Neuer Jugendleiter beim SC: Patrick Stollenwerk

INSIDE  |  25.10.2022

Patrick Stollenwerk neuer Jugendleiter des SC Wegberg


Am vergangenen Montag den 24.10.22 wurde die diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung des SC Wegberg absolviert. Nachdem Hubert Zohren die Versammlung eröffnet hat, wurden die Berichte vom Vorstand (Jugendleiter und Kassierer) erläutert und mit Beifall beendet. Anschließend wurde der Vorstand einstimmig entlastet und im Laufe der Versammlung konnten die zahlreichen Mitglieder den neuen Vorstand wählen. Hubert Zohren wollte aus persönlichen Gründen seinen Posten als Jugendleiter nicht mehr weitermachen und entschied sich, für die Zukunft die Plätze mit Patrick Stollenwerk zu tauschen. Patrick wird im Vorstand unterstützt von 3 stellv. Jugendleitern: Hubert Zohren Zuständigkeit A und B-Jugend, Dennis Peters für die D und C Jugend, sowie Reinhold Plum für Bambini bis E Jugend. Geschäftsführer bleibt Dominik Ziem und die Kasse wird weiterhin von Rafael Kruczek geführt. Integrationsbeauftragter ist Edip Kocakaya und zum Zeugwart ist Dietmar Schmitz gewählt worden. Zum Schluss wurde Uwe Kücken in seiner Rolle zum Internet- und Mitgliederbeauftragten bestätigt.


Die Versammlung ist ohne nennenswerte Vorkommnisse zu Ende gegangen.
Wir bedanken uns bei allem Teilnehmer/innen.

INSIDE | 01.11.2022

Neues von der B-Jugend!

[H.Z.] Das erste Jahr in der B-Jugend. Das ist immer spannend gegen die Großen zu spielen.  Die beiden Trainer Edip Kocakaya und Jörg Steigels trainieren diese Mannschaft.  Die 27 Mannschaften des Kreises Heinsberg sind nach Regionen geordnet in drei Gruppen eingeteilt. Unsere B-Jugend spielt in Gruppe 3 und ist nach dem 6. Spieltag immer noch ohne Punktverlust. Die Mannschaft ist sehr ausgeglichen besetzt. Bis auf 2 Spieler ist diese Mannschaft im jungen Jahrgang der B-Jugend. Umso erstaunlicher diese Leistung gegen zum Teil ältere Jahrgänge. Dies bekommt auch immer mehr Aufmerksamkeit. Sowohl der Trainer der ersten Mannschaft, Harry Pomp, als auch der Torwart der ersten Mannschaft, Marc Baltes haben sich die Zeit genommen, eine Trainingseinheit der B-Jugend geleitet. Tolle Aktion, die bei den Jungs sehr gut ankam. Edip und Jörg und alle einzelnen Spieler machen dies hervorragend. Wir hoffen, dass wir noch lange Spaß an dieser Mannschaft haben.


INSIDE | 11.10.2022

Tolle Fußballtage, bei bestem Sommerwetter und strahlenden Kinderaugen!

[P.S] Was ein Camp!!! Vom 04.10 - 06.10.2022 gastierte die Grenzland Fussball Schule im Stadion des SC Wegberg. Bei strahlendem Sonnenschein und 20 Grad hatten die 43 Kinder bestes Fussball Wetter. An drei Tagen von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr wurde trainiert, gelacht und geschwitzt. Mittags gab es ein warmes sportlergerechtes Essen. Isotonische Getränke konnten die Kids ständig in ihren neuen Trinkflaschen auffüllen und außerdem bekam jeder Teilnehmer ein grünes Trainingsshirt. Laut der Kinder war es ein großartiges Camp, welches wir nächstes Jahr auf jedenfall wiederholen sollten. Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein Geschenk.


Wir, vom SC Wegberg, bedanken uns bei allen Teilnehmern des Camps und werden den Wunsch einiger erfüllen und im nächsten Jahr wieder ein Herbst Camp organisieren.

Zu den Bildern


INSIDE | 21.07.2022

BALITSCH: "IN SCHWIERIGEN SITUATIONEN AUCH MAL VORANGEHEN"

[Quelle: dfb.de]

Die Hitze ist stofflich spürbar, sie drückt und presst, als würde man durch Watte laufen. Die Nachrichten melden am nächsten Morgen, es sei der bislang heißeste Tag des Jahres gewesen. "Als die Stiftung anfragte, ob ich eine Trainingseinheit leiten würde, wussten wir ja nicht, dass der 19. Juli soooo wird", lacht Hanno Balitsch.

In Wirklichkeit sind es zwei Einheiten, die er an diesem Morgen auf den Plätzen des DFB-Campus leitet. 343 Bundesligaspiele hat er bestritten, war Kapitän der U 21-Nationalmannschaft, spielte später für Bayer Leverkusen, Hannover 96, den 1. FC Nürnberg und ein paar andere Klubs. Sechzehn Jahre dauerte seine herausragend erfolgreiche Profikarriere. Aber jetzt und hier gehört sein ganzes Herz den 48 Nachwuchsfußballern zwischen 13 und 15 Jahren, die er in zwei Gruppen aufgeteilt von 10 Uhr bis kurz nach 13 Uhr über die Plätze 3 und 4 des DFB-Campus jagt. Keine Sekunde Smalltalk an der Seitenlinie, seine Aufmerksamkeit widmet er einzig den jungen Fußballern der Sportfreunde Troisdorf, des SC Wegberg, BSV Roleber und SV Burgsteinfurt.

"Ich war und bin schon jemand, der sich Gedanken macht"
"Das ist fantastisch, man kann das gar nicht glauben, wie der Hanno das macht. Einfach überragend", freut sich ein Amateurtrainer, der eine Woche Urlaub genommen hat, um seine Mannschaft bei der Fußball-Ferien-Freizeit der DFB-Stiftung Egidius Braun zu begleiten. Maria, eine Doktorandin der Biochemie am Münchner Max-Planck-Institut, leitet die Freizeit. "Gerne hätte ich auch eine Mädchenmannschaft dabeigehabt, aber der Rest passt", sagt sie. Bei den anderen Freizeiten sind auch Mädchenmannschaften dabei. Marias Gruppe ist in der Sportschule in Grünberg untergebracht, man war im Schwimmbad, veranstaltete einen Wertedialog, heute also der Ausflug nach Frankfurt.


Balitsch ist seit fünf Jahren Assistenztrainer der DFB-Junioren-Nationalmannschaften. Er fördert und fordert Deutschlands größte Fußballtalente. Als Spieler forderte Hanno Balitsch seine Trainer. "Ich war und bin schon jemand, der sich Gedanken macht und die Dinge tendenziell eher kritisch betrachtet. Aber immer im Sinne des gemeinsamen Erfolgs", betont er. Mit Dieter Hecking, für den er zweimal spielte, geriet er aneinander, in der Saison 2011/2012 bei Leverkusen mit Robin Dutt. Dass er im Winter vom Trainingslager ausgeladen wurde, sorgt heute noch für Restärger bei ihm. Dieses Erlebnis fungiert als Antithese für sein Eigenverständnis als Nachwuchstrainer.


2011 Leverkusener 'Bauernopfer'
Egal ob in Hannover, Nürnberg oder Leverkusen, die Fans schätzten Hanno Balitsch für seinen Einsatz und seinen Kampfgeist. Nach einer für den Klub eher enttäuschenden Hinrunde in einer Leverkusener Mannschaft mit Michael Ballack, Simon Rolfes und Stefan Kießling werteten viele Medien die Ausladung von Balitsch im Winter 2011 als fragwürdiges 'Bauernopfer'. "Ich war damals die Nummer 14 oder 15 im Kader und dann sagte man mir, ich solle mir einen neuen Verein suchen. Das kann jeder selbst bewerten. Jeder Trainer geht anders mit Drucksituationen um, manche picken sich einen Spieler raus. Ich hoffe jedenfalls, dass ich nie einem Spieler sagen werde, du darfst nicht mit ins Trainingslager fahren, nur um Druck auszuüben, dass dieser Spieler den Verein verlässt. Diese berühmten Trainingsgruppen 2 empfinde ich persönlich als Katastrophe."

Seine Art, Dinge beim Namen zu nennen und Abläufe kritisch zu hinterfragen, hat er bis heute nicht geändert. Balitsch freut sich, wenn er in den DFB-Juniorenmannschaften Spieler erlebt, die ähnlich wie er früher ticken. "Wir erhoffen uns doch alle, dass es immer wieder Typen gibt, die in schwierigen Situationen Verantwortung übernehmen und auch mal vorangehen."

Kleinfeldturnier: "Aber so, dass es raschelt"
Zurück zum Training auf dem Campus. Nach mehreren Passübungen folgt ein Kleinfeldturnier. "Aber so, dass es raschelt", fordert er. Am Ende des Trainings mit Balitsch pumpen 48 Jungs im Schatten der neuen dreistöckigen Gebäude des DFB-Campus die Wasserflaschen weg. In dem Alter regeneriert man schnell. Fünf Minuten Pause, dann wird Hanno Balitsch belagert, jeder will ein Selfie, einzeln und mit der Gruppe. Er nimmt sich auch dafür die Zeit. Weil es wichtig ist.

Fast 1000 Kinder und Jugendliche, Jungs und Mädchen, sowie Trainer*innen aus 75 Klubs verbringen in diesem Sommer auf Einladung der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Fußball-Ferien-Freizeit. Die Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Programm trägt die Stiftung. Die Freizeiten finden an den Sportschulen im hessischen Grünberg, in Malente, in der Pfalz in Edenkoben, in Bad Blankenburg, Hennef und Karlsruhe statt. 2023 sind es 30 Jahre seit der ersten Freizeit überhaupt. Damals initiiert von DFB-Präsident Egidius Braun. Die Bewerbungsphase für das nächste Jahr beginnt im September.

[th]


INSIDE | 02.07.2022

D1-Jugend: Rückblick auf die Saison 2021/2022!

[P.S.] Zu Saisonbeginn ist der Kader unserer Mannschaft komplett gleichgeblieben. Im Laufe der Hinrunde durften wir sogar noch einen neuen Spieler bei uns begrüßen, leider ist uns in der Rückrunde ein Spieler abhandengekommen. In der Herbststaffel wurden wir leider nur 5. von 6, obwohl wir wirklich gut gespielt haben. Gegen Germania Kückhoven waren wir die deutlich bessere Mannschaft und verloren, was wir aber gegen SW Schwanenberg, (Unentschieden) und SC Erkelenz (gewonnen) deutlich besser machten. Ehrlicherweise müssen wir aber erwähnen, dass wir gegen Niersquelle Kuckum und die Sportfreunde Uevekoven deutlich unterlegen waren. In den Herbstferien nahm ein großer Teil der Mannschaft am Trainings Camp teil. Am letzten Wochenende der Ferien, hatten wir dann unser eigenes Turnier. Wir waren gute Gastgeber und haben das Finale anderen Mannschaften überlassen. Nach den Ferien haben wir uns in der Leistungsstaffel 3 wiedergefunden. Schnell haben wir festgestellt, dass in den anderen Mannschaften größtenteils der jüngere Jahrgang vertreten war. Bis zur Winterpause haben wir alle 5 Spiele gewonnen. DJK Gillrath 2:1, SC Selfkant 8:2, SG Waldfeucht-Bocket-Braunsrath 7:1, Rheinland Dremmen 6:1 und Adler Effeld mit 13:0. Der Höhepunkt der Spiele war aber das beim SC Selfkant. Im strömenden Regen auf Rasen, haben wir bis dahin auch noch nicht gespielt. Die Kids wollten aber gar nicht mehr aufhören und hatten eine Mords Gaudi. In der Winterpause machten wir unseren ersten Ausflug. Wir besuchten die Trampolinhalle in Mönchengladbach, wo wir schon öfter zu Gast waren und haben dort das Jahr ausklingen lassen. Im neuen Jahr starteten wir mit zwei Trainingseinheiten in der Soccerhalle Neuwerk und absolvierten einige Freundschaftsspiele gegen den SV Helpenstein. Dort konnten wir glücklicher Weise auf Kunstrasen spielen, was besser war als eine Trainingseinheit auf Asche. Zur Rückrunde kam mit der SG Beeck Wegberg ein spielstarkes Team dazu, welches wir trotz hartem Kampf letztendlich mit 2:0 verloren. Das Nachholspiel der Hinrunde bei Concordia Haaren ging mit 1:1 unentschieden aus. Die anderen Spiele der Rückrunde wurden allesamt wiedergewonnen und am Ende der Saison standen wir auf Platz 1 mit 34 Punkten und 95:10 Toren. Zum Abschluss der Saison wollten wir noch an drei Turnieren teilnehmen.
In Kuckum verletzte sich einer unserer Spieler schwer am Handgelenk. Nichts desto trotz, schlug sich unsere ersatzgeschwächte Mannschaft wacker und schloss als 6ter von 10 Mannschaften das Turnier ab.
Das Turnier in Brüggen war ein ganz besonderes. Wir als Trainer überraschten unsere Jungs an diesem Freitagabend mit einer Planwagenfahrt zum Sportplatz von TuRa Brüggen. Mit lauter Musik und alkoholfreien Getränken, waren fast alle Augen auf uns gerichtet. Was eine Gänsehaut Atmosphäre. Die Fahrt im Planwagen war ein voller Erfolg, ebenso wie unser Start in das anstehende Turnier. Die ersten drei Gruppenspiele gewannen wir, bevor wir im vierten Spiel 2:0 gegen Straelen unterlagen. Das Halbfinale kostete unsere Jungs nochmal einiges an Anstrengung, gegen den Gastgeber aus Brüggen. Wurde aber am Ende mit einem 1:0 belohnt. Im Finale um 21:00 Uhr bei immer noch Temperaturen von fast 28 Grad, sollten wir leider nochmal gegen Straelen den Kürzeren ziehen. Die enttäuschten Gesichter waren allerdings nur von kurzer Dauer. Denn nach einer kleinen Feier vor Ort, bei Limo und Pommes, wurde die Rückfahrt im Planwagen ein lauter und lustiger Tagesabschluss. Bei der Ankunft auf dem Hof der Familie Ritte kochte die Stimmung nochmal über. Unter großem Beifall endete die Saison gegen 23:45 Uhr. Das Turnier am Samstag in Helpenstein, haben wir wegen der hohen Temperaturen (37 Grad) abgesagt.

Unsere Abschlussfahrt:
Wir wollten mal was Neues probieren und sind mit dem Team nach Linnich gefahren. Dort erwarteten uns um 11 Uhr zwei große Schlauchboote und wir gingen nach einer kurzen Unterweisung auf die Rafting Tour nach Hilfarth. Die drei Stunden auf der Rur waren perfekt. Bestes Wetter, super Stimmung mit Wasserschlachten gegeneinander und mit fremden Booten bis hin zum Fallen (werfen, springen) ins kühle Nass. Selbst die Trainer sollten nicht trocken davonkommen. Als wir gegen 14 Uhr in Hilfarth ankamen, konnten wir uns alle erstmal umziehen, bevor wir von dort aus zum Stadion Wegberg gebracht wurden. Mit Eltern und Geschwistern, wurde dort noch gegrillt und ein paar Getränke Flaschen geleert. Die Eltern konnten endlich mal in Ruhe miteinander reden und die Kids durften sich auf dem Rasen weiter austoben.
Der Tag ging dann um ca. 19 Uhr zu Ende und zusammen gefasst, war dies der GRÖSSTE HÖHEPUNKT der Saison.
Teilgenommen und hierfür ein Dankeschön: Bjarne, Jonah, Lennard, Aaron, Rijad, Semih, Nataniel, Henry, Phillip, Julius, Fabio, Jaden, Tom, Rene, Patrick und alle dazu gehörigen Familien.

Noch ein Dankeschön sollen aber auch unsere Sponsoren bekommen. Unterstütz haben uns in dieser Saison:


  • Maler Ochmann aus Dalheim (Trainingsanzüge und Regenjacken)
  • Elektro Heinz Lenzen (Trikots)
  • Die NEW (Trikots)
  • Gebäudereinigung Jürgens (Hoodies)
  • Grenzland Kontor Stollenwerk
  • Landschaftsgärtner Raven
  • Putenfarm Ritte


INSIDE | 13.06.2022

E1-Jugend: Platz 2 in Belfeld!

[D.P.] Die E1 der SG Beeck/Wegberg hatte am Sonntag den 12.06 ein Turnier in Belfeld/Holland mit einigen Spielern aus der E2.
Das Turnier bestand aus 8 Teams, die auf zwei 4er Gruppen aufgeteilt waren. Die Besten 2. jeder Gruppe kamen in die Champions League und Platz 3 und 4 in die Europa League und nach der Gruppenphase kamen dann noch jeweils ein Halbfinale und eine Finale.
Zum Start ins Turnier trafen wir auf die Mannschaft des FC Tilburg 2 und in diesem Spiel war unsere Mannschaft weit überlegen. Nachdem sich die Jungs ein wenig eingespielt hatten, haben sie den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen lassen und dadurch haben sich zahlreiche Torchancen ergeben. Am Ende stand es dann auch deutlich 6:0 für die SG Beeck/Wegberg.
Im zweiten Spiel mussten wir gegen die Heimmannschaft VV Belfeldia antreten und den guten Lauf aus dem ersten Spiel, hatten die Jungs mitgenommen und das Spiel völlig überlegen mit 7:0 gewonnen.
Vor dem letzten Gruppenspiel hatten wir somit dann auch den Gruppensieg schon sicher, haben uns dann aber im Spiel gegen die Mannschaft IVO sehr schwergetan. In den letzten Minuten gelang es uns aber dann noch den Ausgleich erzielen und somit gingen wir mit 7 Punkten als Gruppenerster ins Halbfinale der Champions League.
Hier erwartete uns der FC Tilburg 1 und in einem hart umkämpften Spiel, in dem wir nach ca. 10 Minuten das 1:0 erzielten, konnten wir das Spiel dank 2 Glanzparaden unseres Torhüters über die Zeit bringen und Standen somit im Finale. Hier erwartete uns der SV Deutz 05, deren Mannschaft aus dem älteren Jahrgang bestand. Unsere Jungs gaben in diesem Spiel alles, aber am Ende mussten wir uns mit 3:1 geschlagen geben. Somit stand am Ende ein 2. Platz für die SG Beeck/Wegberg. Trotz allem war es ein sehr schöner Tag für alle beteiligten und gerne werden wir nächstes Jahr wieder nach Belfeld fahren, die ein toller Gastgeber waren.



INSIDE | 12.06.2022

F3-Jugend: Ein Tag in Holland!

[D.P.] Unsere F3 Jugend war am Sonntag dem 11.06 bei einem Turnier in Belfeld (Holland) eingeladen. Bei diesem Turnier spielten wir in 2 Gruppen a 4 Mannschaften, mit anschließenden Platzierungsspielen. Im ersten Spiel standen unsere Jungs gleich der Heimmannschaft gegenüber. Gegen VV Belfeldia nahmen unsere Jungs direkt das Heft in die Hand. Durch teilweise sehr schöne Kombinationen führten wir recht schnell mit 3:0 und am Ende der 15 Minuten Spielzeit stand es dann 4:1 für die SG Beeck/Wegberg. Im zweiten Spiel standen wir der Mannschaft Rood-Wit 62 gegenüben, jedoch konnten wir in diesem Spiel unsere Stärken nicht ausspielen. Durch kleine individuelle Fehler mussten wir uns dann am Ende leider 4:2 geschlagen geben.
Im letzten und entscheidenden Spiel mussten wir gegen VVV Venlo antreten. Mit einer souveränen Leistung konnten wir uns mit einem 4:0 Platz 2 in der Gruppe sichern und somit mussten wir dann im Halbfinale gegen Platz 1 der Gruppe B antreten, dort standen wir dann VV Sittard gegenüber. In einer äußerst intensiven Partie, in der unsere Mannschaft alles reingeworfen hat, stand es am Ende hoch verdient 4:0 für die SG Beeck/Wegberg und somit standen wir im Finale und es ging gegen wieder gegen Rood-Wit 62. In diesem Spiel wollte unsere Mannschaft das Heft in die Hand nehmen und tat dies dann auch und es stand nach 15 gespielten Minuten 1:1.
Das anschließende 7 Meter schießen verloren unsere Jungs jedoch und am Ende belegten wir einen tollen 2. Platz mit trotzdem fröhlichen Kindern, die ein ganz tollen Tag in Belfeld hatten.






 
 
 
E-Mail
Karte